Hospiz während Corona – Nähe trotz räumlicher Distanz

mission:lebenshaus – Hospiz während Corona
mission:lebenshaus

Im Juli 2018 haben wir im Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“ das Hospiz am Wattenmeer im eröffnet. Es bietet Platz für acht unheilbar erkrankte Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Unser Team ist multiprofessionell. Die hoch qualifizierten Pflegefachkräfte arbeiten eng mit den betreuenden Hausärzt*innen, Palliativmediziner*innen, Seelsorger*innen, Sozialarbeiter*innen, Physiotherapeut*innen und anderen Therapeut*innen sowie den ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen zusammen.

Wir betreiben als gemeinnützige, diakonische Gesellschaft vier stationäre Hospize: das Friedel-Orth-Hospiz in Jever, das Laurentius Hospiz in Falkenburg/Ganderkesee, das Hospiz am Wattenmeer in Varel und das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven. Das Team setzt sich für eine hohe Lebensqualität der Gäste ein, die sie möglichst frei von Symptomen, wie z. B. Schmerzen, Übelkeit oder Luftnot, verbringen können.

Zu den anderen Themen blättern:

Haben Sie Fragen, Anmerkungen, Lob oder Kritik zu diesem Thema? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!