Voyage en Orient

northernlights 2
Northern Lights

Aurora borealis: Eine faszinierende Himmelserscheinung, bunte Lichtspiele am Nordhimmel. In Bremen wurde daraus das Streichquartett „Northern Lights“. Aber wenn die vier Musikerinnen ihre Bögen erheben, dann kommt am Ende kein Schubert oder Beethoven raus, sondern keltische Musik aus Irland, Schottland und der Bretagne wie man sie nur selten zu hören bekommt.

Mit den Northern Lights begegnet dem Publikum ein traditionelles Streichquartett mit dem Anspruch, die Sensibilität klassischer Musik mit dem besonderen Reiz und der packenden Kraft keltischer Tänze wie Jigs und Reels zu mischen.

Mit ihren ungewöhnlichen Interpretationen von traditionellen irischen Folksongs bewegen sich die vier klassisch ausgebildeten Musikerinnern jenseits enger Genregrenzen. Virtuose Musikalität, Kreativität und die Leidenschaft für keltische Musik sind die Elemente aus denen sie ihren eigenen Stil entwickelt haben. 

Dabei eröffnen die eigenen Arrangements dem Quartett den Raum, um in kreativen Improvisationen mit Charme und mitreißender Spielfreude zu begeistern.

In den vergangenen fünfzehn Jahren sind die Northern Lights immer wieder erfolgreich in und um Bremen ebenso wie deutschlandweit bei Konzerten und Festivals aufgetreten.

Zu den anderen Themen blättern:

Haben Sie Fragen, Anmerkungen, Lob oder Kritik zu diesem Thema? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!